MINT

Hier stellen wir unser Angebot im Bereich  der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer vor. Neben vielen grundsätzlichen Informationen finden sich auch einige Galerien, die zeigen, wie praxisorientiert an unserer Schule gearbeitet wird.

Naturwissenschaften

Lernen durch Beobachten und Experimentieren

In den Naturwissenschaften sind uns am Bornbrook Experimente, die Schülerinnen und Schüler regelhaft im Unterricht selbst durchführen, besonders wichtig.

Neben der Vermittlung zentraler naturwissenschaftlicher Phänomene und theoretischer Hintergründe im Unterricht sollen durch den Fokus auf Experimente insbesondere auch das möglichst vorurteilsfreie Beobachten und das fortwährende Hinterfragen der eigenen Vorstellungen und Annahmen als wichtiger Teil der schulischen Allgemein­bildung trainiert werden.

Arbeiten mit moderner Ausstattung

Mit Abschluss der Umbauarbeiten am Gymnasium Bornbrook liegen nun hervorragende räumliche Bedingungen vor. In fünf grunderneuerten Fachräumen sind alle technischen Voraussetzungen für modernen schülerInnenzentrierten Unterricht vorhanden.

Dazu zählen unter anderem die Versorgung aller SchülerInnenarbeitsplätze mit Experimentierstrom, Gas und Internet, neue digitale Tafeln, Kameras zur Projektion von Ergebnissen und Experimenten, Nassbänke oder moderne Chemieabzüge.

Die Stundentafel

In den Klassen 5 und 6 ist der naturwissen­schaftliche Unterricht zunächst im Fach „Naturwissenschaft und Technik“ (NuT) mit einer Doppelstunde pro Woche zusammengefasst. Dieser Unterricht kann auch in englischer Sprache belegt werden.

Für interessierte Schülerinnen und Schüler gibt es in den Klassen 5 und 6 bereits die Möglichkeit, sich im klassenübergreifenden Wahlpflichtfach „Naturwissenschaftliches Praktikum“ (NWP) zusätzlich eine weitere Doppelstunde in der Woche mit Naturwissenschaften zu befassen. Auch dieses Angebot ist in englischer Sprache anwählbar. Im Zentrum stehen stets Experimente und damit verbunden das Erlernen des objektivierten Beobachtens, Dokumentierens und Modellierens.

Ab Klasse 7 werden die naturwissenschaftlichen Disziplinen getrennt unterrichtet. Weiterhin gibt es von Klasse 8 bis Klasse 10 wieder das zweistündige klassenübergreifende Wahlpflichtfach „Natur­wissen­­schaftliches Praktikum“, das wiederum alle Naturwissenschaften adressiert.

Vier Oberstufenprofile

In der zweijährigen Oberstufe werden die Naturwissenschaften zweistündig oder als profilgebendes Fach vierstündig unterrichtet. In den Profilen „Sport und Biologie“ und „Sprache“ sind Biologie beziehungsweise Biology profilgebend. Im Profil „Life Science“ sind Biologie und Chemie profilgebend.

In Kooperation mit der Stadtteilschule Richard-Linde-Weg ist ein weiteres naturwissenschaftlich geprägtes Profil anwählbar. Im dort angebotenen Profil „Naturwissenschaften“ ist das Fach Physik profilgebend.

Regelunterricht und außerschulische Lernorte

Der Fokus der aktuell 20 Lehrkräfte im naturwissenschaftlichen Bereich des Gymnasiums Bornbrook liegt zunächst auf dem natur­wissen­schaftlichen Regelunterricht, der für das Fach Biologie für den bilingualen Zweig in den Klassen 7 und 8 in englischer Sprache angeboten wird.

Über den Regelunterricht hinaus werden gezielt und regelmäßig evaluiert außerschulische Lernorte besucht, dazu zählen etwa das DLR-SchoolLab der TU Hamburg-Harburg, das Schülerlabor „Quantensprung“ vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht oder das Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung. Naturwissenschaftliche Wettbewerbe am Bornbrook Gymnasium sind unter anderem die Physik-Olympiade oder der NATEX-Wettbewerb.

Förderung von Begabungen und berufliche Orientierung

Die Förderung einzelner Schülerinnen und Schüler mit besonderem Interesse an einer oder mehreren naturwissenschaftlichen Disziplinen erfolgt von der fünften bis zur zwölften Klasse an vielen Stellen. Im Rahmen der Begabtenförderung werden Schülerinnen und Schüler, die ihr Interesse selbst bekundet haben oder den Lehrkräften als besonders interessiert oder besonders leistungsstark in einem naturwissenschaftlichen Fach aufgefallen sind, langfristig und über Jahrgangsstufen hinaus zentral erfasst. Dabei gilt der Grundsatz, dass das Interesse der Schülerin beziehungsweise des Schülers der entscheidende Faktor ist.

Die Förderung naturwissenschaftlich besonders begabter Schülerinnen und Schüler beginnt zum einen bereits in den unteren Jahrgangsstufen mit der Teilnahme in der Jugend-forscht-AG. Zum anderen werden zentrale Einrichtungen wie beispielsweise das Schülerforschungszentrum genutzt. Des weiteren vermitteln wir insbesondere für Schülerinnen und Schüler aus den höheren Klassen direkte Kontakte etwa für Praktika in universitären Forschungsgruppen.

Nawi macht Spaß!

Wer nicht glaubt, dass Experimentieren in der Schule Spaß macht, der sollte unbedingt die folgenden Galerien anschauen. Alle anderen Interessierten übrigens auch…

Farbspektrum von Rotkohlsaft

Rotkohlsaft ändert seine Farbe in Abhängigkeit davon, ob man etwas Saures, Neutrales oder Alkalisches hinzufügt. Dabei gilt: Säuren machen Rotkohl rot und Laugen machen Rotkohl blau bis grün. Diese Eigenschaft macht Rotkohl zu einem natürlichen Indikator, denn er zeigt an, ob etwas sauer oder alkalisch ist.

In der folgenden Galerie experimentiert ein NWP-Kurs in Jahrgang 5 zu diesem Phänomen.

Wir bauen ein Mausefallen-Auto

Kann man mit einer Mausefalle ein kleines Modellauto antreiben? Ja! Und das funktioniert, indem die in einer gespannten Mausefalle gespeicherte Energie für die Fortbewegung genutzt wird. Dabei hilft es, wenn das Auto leicht ist und die Radbewegung möglichst reibungsarm stattfindet. Dafür sind leichtes Bastelholz und alte CDs optimale Materialien.

Die nachstehenden Fotos aus dem NWP-Kurs Jahrgang 8 zeigen unterschiedliche Phasen der Fertigung.

Bestimmung des Vitamin-C-Gehalts in Lebensmitteln

Mithilfe eines (vereinfachten) Titrationsverfahrens lässt sich der Vitamin-C-Gehalt in Lebensmitteln bestimmen. Um den Versuch durchzuführen ist es zunächst wichtig, die in Frage kommenden Lebensmittel für den Versuch vorzubereiten.

Dazu gehört zum Beispiel das Reiben und Mörsern von Früchten oder Gemüse, das Auspressen der Säfte und schließlich auch das Filtern der Flüssigkeiten, um diese in möglichst klarem Zustand zu erhalten. Mithilfe einer weiteren Flüssigkeit, deren Farbe sich bei Zugabe von Vitamin C ändert (Reagenz), wird der Vitamin-C-Gehalt der eingesetzten Lebensmittel ermittelt.

Die folgende Galerie zeigt die beschriebenen Arbeitsschritte, wie sie im Naturwissenschaftlichen Praktikum in Klasse 10 durchgeführt werden.

Bestimmung des Säuregehalts von Haushaltsessig

Der Säuregehalt von Haushaltsessig kann mithilfe einer Titration bestimmt werden. Hierzu wird einer bekannten Menge Essig ein Farbstoff (Indikator) hinzugefügt, der den Essig rot färbt. Danach wird vorsichtig Natronlauge in die Essig-Farbstofflösung getropft, bis die Farbe des Farbstoffes sich von Rot nach Blau verändert. Durch Ablesen der verbrauchten Menge an Natronlauge lässt sich nun der Säuregehalt des Essigs errechnen.

Dieser Versuch wird im Chemie-Unterricht der zehnten Klassen durchgeführt.

NuT

Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich unser Angebot „Naturwissenschaft und Technik“, welches Sie bereits im vorangehenden Abschnitt kennenlernen konnten. Da dieses Angebot speziell auf Kinder in Klasse 5 und 6 zugeschnitten ist, kommt deren Perspektive auf das Fach hier natürlich auch zu Wort. Aber lesen Sie selbst!

„Wir haben im Unterricht schon sehr viele verschiedene, spannende Themen behandelt. Z.B. ging es um Tiere im Winter, das menschliche Skelett, den Wasserkreislauf, Bäume… Zum menschlichen Skelett gab es viele Bastel- und Knobelaufgaben. Wir haben auch mit unserem Freund, dem Skelett-Modell, getanzt, aber psst, das dürfen die Lehrer nicht erfahren!“

„Um zu sehen, wie das Wasser fließt, haben wir Flaschen mit verschiedenen Erd- und Gesteinsschichten aufgestellt und dann Wasser rein gegossen.“

„Außerdem haben wir ein Baumtagebuch geführt, in dem wir unsere Beobachtungen eines Baums in unserer Nähe über mehrere Monate notiert haben. Dafür haben wir auch sein Alter und seine Höhe bestimmt, Blätter gesammelt und diese gepresst, herausgefunden, um was für eine Art Baum es sich handelt usw.“

„In NuT macht man ganz viele Versuche und das macht großen Spaß.“

Biology

Das Fach Biologie wird an unserer Schule auch auf Englisch unterrichtet, sofern man sich für unser bilinguales Angebot entschieden hat. Um Konzeptionelles soll es an dieser Stelle aber nicht gehen (dazu siehe oben), vielmehr möchten wir Ihnen und euch zwei kreative Arbeitsergebnisse vorstellen. Im Unterricht in Klasse 7 haben sich die Kinder mit dem Lebenslauf von Insekten beschäftigt. Dazu sind tolle kleine Faltbilderbücher entstanden. Die Schülerinnen Charlotte und Marh schreiben darüber, wie kleine Kakerlaken bzw. Libellen erwachsen werden. Lust auf zwei kurze Lesungen? Viel Spaß!

Mathematik

Mathematik in der Unterstufe ist handlungsorientiert, anschaulich und systematisch. Die Hauptbestandteile des Mathematikunterrichts bilden das aktiv-entdeckende Lernen und das operative Üben. Basierend auf Alltagssituationen entdecken die Schülerinnen und Schüler mathematische Strukturen, lernen diese zu veranschaulichen, anzuwenden und auf weitere Bereiche zu übertragen.

Neben der Teilnahme an zahlreichen Mathematik-Wettbewerben (wie z. B. der Mathematik-Olympiade, Känguru, Mathe im Advent) haben mathematikinteressierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auch an der Mathe-AG teilzunehmen.

In NuT macht man ganz viele Versuche und das macht großen Spaß!

Eine Fünftklässlerin
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
,,

Rundgang

Frische Perspektiven

pin

Termine

Herzlich willkommen!

Kurzbesuch vor Ort

Sa., 27. November 2021

Alternative zum Tag der offenen Tür,

von 11 bis 14 Uhr

Online-Sprechstunde

Do., 9. Dezember 2021

18 bis 19 Uhr

Schulrundgang

Do., 6. Januar 2022

17 bis 19 Uhr

Anmeldewoche

Mo., 31. Januar 2022 bis

Fr., 4. Februar 2022

Täglich von 8 bis 13 Uhr,

am Montag zusätzlich von 15 bis 18 Uhr,

persönlich oder online.

,

Kontakt

In Verbindung treten

Gymnasium Bornbrook

Schulenburgring 4

21031 Hamburg

Tel.: (040) 42 89 54-210

Fax: (040) 42 89 54-219

,,

Rundgang

Frische Perspektiven

pin

Termine

Herzlich willkommen!

Kurzbesuch vor Ort

Sa., 27. November 2021

Alternativ-Angebot zum Tag der offenen Tür,

von 11 bis 14 Uhr

Online-Sprechstunde

Do., 9. Dezember 2021

18 bis 19 Uhr

Schulrundgang

Do., 6. Januar 2022

Kurze Schulrundgänge Schule; 17 bis 19 Uhr

Anmeldewoche

Mo., 31. Januar 2022 bis

Fr., 4. Februar 2022

Täglich von 8 bis 13 Uhr,

am Montag zusätzlich von 15 bis 18 Uhr,

persönlich oder online.

,

Kontakt

In Verbindung treten

Gymnasium Bornbrook

Schulenburgring 4

21031 Hamburg

Tel.: (040) 42 89 54-210

Fax: (040) 42 89 54-219

,

Kommunikation

In Verbindung bleiben

Unsere Schulcloud

Online-Vertretungsplan

Caféteria-Bestellsystem

Lernprogramm Mathematik