Förderung

Unterstützung erfahren

Auf dieser Seite dreht sich alles um unsere schulischen Unterstützungsangebote. Informieren Sie sich hier über unsere Förderung nach §45, die an die Stelle des früher vorgesehenen Wiederholens einer Klasse getreten ist, erfahren Sie mehr über das besondere Angebot von Ferienkursen oder informieren Sie sich über unser Angebot der Sprachförderung.

Besonders hervorgehoben sei an dieser Stelle zudem das schulinterne Programm zum Lesetraining, in dem in Lesepatenschaften erfahrene Schülerinnen und Schüler jüngere bei ihren Lesefortschritten begleiten.

Fördern statt wiederholen

Mit diesem Programm (der Förderung nach §45) kommt das Gymnasium Bornbrook seinem Auftrag nach besonderer Förderung von Schülerinnen und Schülern nach, wenn Lernförderung zusätzlich erforderlich ist, um einen Schulabschluss zu erreichen, oder wenn die Mindestanforderungen eines Unterrichtsfaches nicht erreicht wurden.

Die folgenden Felder wollen Ihnen einen genaueren Einblick in diese Maßnahme geben – klicken Sie einfach auf die Frage, die Sie besonders interessiert!

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 (ab 2. Halbjahr) bis 10 mit der Note 5 in einem Fach; Priorität haben die Kernfächer Deutsch, Englisch, Mathematik. Pro Schulhalbjahr darf ein Förderkurs besucht werden.

Nein, die Teilnahme ist in der Regel freiwillig! Die Schule empfiehlt auf Beschluss der Zeugniskonferenz – Eltern und Schüler/-innen entscheiden. Bei einer Zusage ist die Teilnahme allerdings verpflichtend.

Die Fördervereinbarung gilt für ein Schulhalbjahr.

Wir fördern bei uns in der Schule – in der Regel donnerstags von 14 bis 15.30 Uhr über 10 Doppelstunden-Termine.

Externes Fachpersonal gewerblicher Anbieter, Oberstufenschülerinnen und -schüler unserer Schule, pensionierte Lehrerinnen und Lehrer unterrichten in den Förderkursen. In kleinen Gruppen zu maximal 8 Schülerinnen und Schülern werden fachbezogene individuelle Schwächen aufgearbeitet und Inhalte aus dem regulären Unterricht wiederholt.

Ferienkurse

Für ältere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 bieten wir jedes Jahr in den Frühjahrsferien unter dem Titel Campus-Ferienkurse kostenfreie einwöchige Förder-Crashkurse in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik an.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 können hier freiwillig unter Anleitung externer Lehrkräfte:

Interessierte Schülerinnen und Schüler haben in unseren CAMPUS-Kursen die Gelegenheit, außerhalb des Schulalltags in kleinen Gruppen zielgerichtet Schwächen aufzuarbeiten und Unterrichtsstoff aufzufrischen. Erfahrene externe Lehrkräfte wiederholen und üben grundlegende Inhalte des regulären Unterrichts.

Sprachförderung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen unser Angebot der Sprachförderung etwas näher vorstellen. Klicken Sie auch in diesem Abschnitt einfach wieder auf die Frage, die Sie besonders interessiert!

Weil Lese- und Schreibkompetenzen wichtige Voraussetzungen für den Lernerfolg in allen Unterrichtsfächern sind.

Sprachförderung wird angeboten für Schülerinnen und Schüler, bei denen durch individuelle Tests oder Vergleichsarbeiten Schwächen in der Lese- und/oder Schreibkompetenz festgestellt werden.

Die Förderung erstreckt sich auf die zentralen Kompetenzbereiche Lesen, Rechtschreibung, Grammatik und Texte schreiben.

Wir fördern mit Material, das auf die individuellen Schwerpunkte zugeschnitten ist.

Die Förderung wird angeboten als individuelles Training (begleitet oder unbegleitet) oder in kleinen Kursen
(von Deutsch-Lehrkräften betreut).

Wir bieten Beratung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften rund um die Themen Sprachförderbedarf, Nachteilsausgleich, Lernhilfen usw. an.

Lesetraining

Hier stellen wir Ihnen unser Programm des additiven Lesetrainings vor, in dem Fünftklässler von individuell eingerichteten Lesepatenschaften profitieren. Klicken Sie für weitere Informationen die Fragen an.

Flüssig lesen und dabei sicher den Inhalt erfassen zu können, ist eine wesentliche Voraussetzung für den schulischen Erfolg – in allen Unterrichtsfächern. Das Lesen vermittelt uns Wissen, fördert unsere sprachliche Bildung, schafft gedankliche Freiräume und regt eine bewusste Teilhabe an unserer Gesellschaft an. Lesen ist eine Schlüsselkompetenz.

In unserer zunehmend digital geprägten Welt haben sich nicht nur die Medien des Lesens verändert, sondern auch das Lesen selbst. Immer seltener wird in der Freizeit gelesen, immer mehr fällt das sinnerfassende Lesen komplexer Texte schwer.

Wir wollen die Lesekompetenz unserer Schülerinnen und Schüler von Anfang an stärken und bieten unseren Fünftklässlern deshalb Lesepatenschaften an.

Einmal pro Woche treffen sich Lesekind und Lesepate außerhalb des Regelunterrichts zu einem 30minütigen Lesetraining in der Schule – meistens in der 7. Stunde. Unsere Lesepaten sind geschulte Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe, die das Lesen des Lesekindes aus seinem frei gewählten Buch begleiten und mit spielerischen Methoden intensivieren.

Ob beim Chor-, Echo- oder Hüpf-Lesen, ob beim Lese-Quiz oder den Konzentrationsübungen, immer geht es darum, gemeinsam an der Lesegenauigkeit, dem Lesetempo, dem Stimmklang, der Aussprache und dem Leseverständnis zu arbeiten. Im zwanglosen, zugewandten Üben zu zweit erfahren Lesepate und Lesekind eine besondere Art des Lesevergnügens und steigern darüber hinaus ihre kommunikative Kompetenz.

Wir ermitteln unsere potentiellen Lesekinder in allen 5. Klassen über den „Stolperwörtertest“ und die Empfehlung der jeweiligen Deutschfachkraft. Einer Auswahl von Schülerinnen und Schülern bieten wir dann ein Training an, dessen Teilnahme freiwillig ist. Bei einer Zusage ist die Teilnahme dann über einen Zeitraum von 10 bis 12 Trainingseinheiten verpflichtend.

Pro Schulhalbjahr gibt es jeweils einen Durchgang. Der Besuch von zwei Durchgängen ist aufgrund des hohen Bedarfs nicht möglich. Die Schule schafft die notwendigen Rahmenbedingungen für die Einhaltung der Hygienevorschriften – alle Beteiligten sind verpflichtet, diese zu beachten.

Als Eltern freuen wir uns darüber, dass es umfangreiche Förderangebote gibt. Meine Tochter findet es besonders gut, dass ältere Schüler den jüngeren helfen. Ihr Schulstart wurde so gut unterstützt.

Elternstimme
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
© 2022 | Gymnasium Bornbrook
,,

Rundgang

Frische Perspektiven

pin

Termine

Herzlich willkommen!

Kurzbesuch vor Ort

Sa., 27. November 2021

Alternative zum Tag der offenen Tür,

von 11 bis 14 Uhr

Online-Sprechstunde

Do., 9. Dezember 2021

18 bis 19 Uhr

Schulrundgang

Do., 6. Januar 2022

17 bis 19 Uhr

Anmeldewoche

Mo., 31. Januar 2022 bis

Fr., 4. Februar 2022

Täglich von 8 bis 13 Uhr,

am Montag zusätzlich von 15 bis 18 Uhr,

persönlich oder online.

,

Kontakt

In Verbindung treten

Gymnasium Bornbrook

Schulenburgring 4

21031 Hamburg

Tel.: (040) 42 89 54-210

Fax: (040) 42 89 54-219

,,

Rundgang

Frische Perspektiven

pin

Termine

Herzlich willkommen!

Kurzbesuch vor Ort

Sa., 27. November 2021

Alternativ-Angebot zum Tag der offenen Tür,

von 11 bis 14 Uhr

Online-Sprechstunde

Do., 9. Dezember 2021

18 bis 19 Uhr

Schulrundgang

Do., 6. Januar 2022

Kurze Schulrundgänge Schule; 17 bis 19 Uhr

Anmeldewoche

Mo., 31. Januar 2022 bis

Fr., 4. Februar 2022

Täglich von 8 bis 13 Uhr,

am Montag zusätzlich von 15 bis 18 Uhr,

persönlich oder online.

,

Kontakt

In Verbindung treten

Gymnasium Bornbrook

Schulenburgring 4

21031 Hamburg

Tel.: (040) 42 89 54-210

Fax: (040) 42 89 54-219

,

Kommunikation

In Verbindung bleiben

Unsere Schulcloud

Online-Vertretungsplan

Caféteria-Bestellsystem

Lernprogramm Mathematik